• Aktualiesierung: 01-01-2021

Autor_01Jan Daniluk (geb. 1984) – Doktor der Geschichtswissenschaft, Absolvent des Fachbereichs Geschichte an der Universität Danzig.

Vom Direktor des Hevelianums (www.hevelianum.pl) zum Bevollmächtigten für Geschichte und Kulturerbe ernannt. Beschäftigt sich mit Geschichte, schon seit 14 Jahren. Bisherige Arbeitsstätten waren die Universität Danzig, das Museum von Zoppot, die wissenschaftliche Abteilung des Museums des Zweiten Weltkriegs in Danzig und der Bereich Bildung und Wissenschaft der Danziger Abteilung des Instituts für Nationales Gedenken.

Dr. Daniluk arbeitet mit Nichtregierungsorganisationen, Fremdenführern, Stadtteilräten und Kulturinstitutionen zusammen. Geschichtspublizist. Inhaltlicher Berater für Publikationen (u. a. Geschichtsromane), Rezensent, Autor historischer Gutachten. Führt Forschungsarbeiten auch für kommerzielle Auftraggeber (z. B. Investoren) durch.

Enthusiast und Erforscher der Geschichte von Danzig und Zoppot (19. und 20 Jahrhundert). Beschäftigt sich auch mit der Geschichte der vom Deutschen Reich im Zweiten Weltkrieg annektierten polnischen Gebiete und der Geschichte Ostpreußens (1933–1945). Ferner erforscht er Themen im Zusammenhang mit SS, SA und Polizei im Dritten Reich und den Soldaten in deutscher Kriegsgefangenschaft. Sein Interesse gilt auch der Geschichte des Kolonialismus, insbesondere des deutschen (1884–1919).

Liebt Kajak-Touren, Depeche Mode, Brettspiele und Bücher (Romane von Andrzej Sapkowski, Urban Fantasy, Steampunk). Privat – Ehemann und                                                                                      Vater von drei Töchtern.  

         

Stipendien und Grants:

  • 2011-2014 Grants der Danziger Universität für eigene Forschungsarbeit für Promotionsstudenten und junge Wissenschaftler (Forschungsaufenthalte in Freiburg i.Breisgau, München, Berlin und Potsdam)
  • 2010 – Stipendium des Herder-Instituts (Forschungsaufenthalt in Marburg)

Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Gesellschaften, Redaktionskomitees usw.:

  • Seit 2019: Vorstandsmitglied der Polsko-Amerykańska Fundacja Upamiętnienia Obozów Jenieckich w Szubinie
                     (www.szubinpowcamps.org)
  • 2018-2020: Stellv. Vorsitzender des Hevelianum-Programmrats (www.hevelianum.pl)
  • Seit 2018: Stowarzyszenie Muzeów Uczelnianych (www.muzeauczelniane.pl)
  • Seit 2018: Gedaniana.Pracownia Badań nad Literackimi, Kulturowymi i Językowymi Obrazami Gdańska na                                  Przestrzeni Wieków
  • Seit 2014: Verein für corpsstudentische Geschichtsforschung e.V. (www.vfcg.eu)

Preise und Auszeichnungen:

  • 2014 – Preis des Rektors der Danziger Universität (2. Grad) für den besten Promotionsstudenten (im Studienjahr                      2012/2013)
  • 2010 – Danziger Selbstverwaltungspreis (2. Platz, ex equo) für die beste Diplomarbeit zum Danziger Thema